• Webdesign, WebhostingWebdesign, Webhosting, Internet - sketch

Einige haben die Botschaft schon erhalten - die restlichen werden zwangsläufig noch benachrichtigt werden:

Joomla 1.0 bzw. PHP Version 4 wird nicht mehr unterstützt!

Die ständige Weiterentwicklung des Internets - die ständigen Sicherheitsupdates wegen möglicher Hackerangriffe.
Ja, das Internet ist etwas Schönes. Nur - wer dauerhaft bestehen will, muss sich an die gängigen Sicherheitsstandards halten.
Ganz vorne dran, sind natürlich die Provider in der Pflicht, Ihre Daten ordnungsgemäß zu schützen.So kommt es immer wieder vor, dass manche Versionen der serverseitigen Skriptsprachen nicht mehr weiterentwickelt und aus Folge dessen auch nicht mehr weiterbetrieben werden. Momentan ist ein Umschwung der PHP Versionen zu erkennen (die Schweizer machens vor - wir Deutschen ziehen langsam nach!). Die PHP Version 4 verabschiedet sich aus dem World Wide Web.Und das nicht ohne Folge:

Joomla 1.0 wird nicht von PHP 5.3 unterstützt.

Viele der bisherigen Joomla! 1.0 - Betreiber haben von ihren Providern bereits die Nachricht erhalten. Joomla! 1.0 stellt eine Sicherheitslücke dar, die nicht länger unterstützt werden kann.Das einzige was Ihnen zur Erhalt Ihrer Website beitragen kann ist also ein UPGRADE.
Nur - Worauf? Joomla! 2.5? - Die momentan stabile Version des Open Source CMS? Wenn das nur so einfach wäre! - Leider bietet das CMS keine Installationsdatei von Version 1.0 auf 2.5 - per Mausklick - und die Seite steht wieder.Das Verfahren ist zwar möglich, aber für den normalen Homepagebetreiber eine fast unschaffbare Angelegenheit:

Die Joomla! - Migration

Das Update von Joomla! - Version 1.0 auf 2.5 oder Version 1.5 auf 2.5 oder Version 1.7 auf 2.5, "and so on,..."... bezeichnet man unter den Entwicklern und professionellen Anwendern als MIGRATION.
Dabei entsteht aus bspw. einer 1.0 lauffähigen Website eine vollfunktionsfähige Version 2.5.Da sich leider (oder zum Glück!) einiges geändert hat - im Vergleich zu vor 3 Jahren als Joomla 1.0 noch aktuell war - sind auch die Upgrademöglichkeiten begrenzt.Wir unterstützen Sie bei diesen Maßnahmen und konnte auch bereits einigen Firmen helfen - weiter online zu bleiben!