• Webdesign, WebhostingWebdesign, Webhosting, Internet - sketch

Die Alpha Version 3 von Joomla 4 wurde am 12. Mai 2018 veröffentlicht. Wir geben einen kurzen Einblick in die bekannten Funktionen.

 Die Installationsroutine

Nachdem man einen Namen für seine Website vergeben hat, kommt man direkt zur Vergabe des Benutzeraccounts. Beeindruckend hierbei ist die Sofortvalidierung, ob die Einträge den Vorgaben entsprechen. Wie gewohnt ist auch die Datenbank einzurichten. Der Präfix der Datenbank wird per Zufall generiert. In nur 4 Schritten ist man am Ziel angelangt.

Zum Abschluss hat man die Wahl die Installation zu "customizen". Man kann weitere Sprachen hinzu installieren oder Beispiel-Daten installieren.
Beides probieren wir aus. Die deutsche Sprache ist direkt 5x vertreten (de-DE, de-CH, de-LI, de-LU, de-AT) - aktuell noch die Sprachdateien der aktuellen Joomla Version 3.8.11.

Wir testen die Joomla 4 Version direkt mit PHP 7.2!

Dieser Beitrag dient hauptsächlich dazu, optische Eindrücke zu liefern. Daher gehts direkt zur Fotostrecke:

Das Backend von Joomla 4

Das Backend-Template namens Atum erscheint im vollen Glanz. Sofort beim ersten Look & Feel kann man es eigentlich kaum erwarten, dass Joomla 4 markttauglich wird. Isis war bereits in Joomla 3 ein enormer Schritt nach vorne, aber die Oberfläche in Joomla 4 übertrifft es noch mal um einiges.

Der erste Härtetest: Error-Reporting ist auf Maximum im Zusammenhang mit PHP 7.2. Keine einzige Warnung erscheint. Eine Ansicht ist noch komplett zerschossen: User Note Categories (zu deutsch Hinweiskategorien) - also erstmal eher unwichtig.

Installation einer Extension

Wir haben zum Testen unser Kontaktformular in Joomla 4 getestet. Die Installation ist wie gewohnt durchzuführen.

In den Modul-Einstellungen konnte man noch keine freie Position vergeben. Das Chosen-Select ist also noch nicht fertig.

Das Fazit ist aber eindeutig. Es macht Spaß und jeder der Joomla 3 kennt wird sich sehr schnell zurechtfinden.

Video zum Beitrag

Oder direkt auf Youtube ansehen