• Webdesign, Webhosting Webdesign, Webhosting, Internet - sketch

Joomla 4 befindet sich in der heißen Entwicklungsphase und wird bereits sehnsüchtig erwartet.
Wir von sketch.media haben uns schon mal Joomla 4.0 Alpha 2 für Sie angeschaut und präsentieren hier unsere Ergebnisse zum look and feel und den neuen features.

Joomla 4.0 Alpha 2

Joomla 4.0 Alpha 2 steht zum Download bereit.
Es handelt sich um eine reine Testversion in einer frühen Entwicklungsstufe.
Das Veröffentlichungsdatum für die fertiggestellte Joomla 4-Version steht noch nicht fest. Sicher ist, dass gerade aktiv am Release von Joomla 4 gearbeitet wird. Man munkelt, dass es mit höchster Wahrscheinlichkeit noch in diesem Jahr, also 2018, erscheint.
Und keine Panik: Joomla 3.9 wird noch für 2 Jahre unterstützt, bevor es endgültig durch Joomla 4 abgelöst wird. Man hat also genug Zeit, die Joomla 4-Migration durchzuführen.

Joomla 3.9 und Joomla 4

Joomla 3.9 und Joomla 4 stehen schon in den Startlöchern. Joomla 3.9 soll dabei in erster Linie auf das Update auf Joomla 4 vorbereiten.
Die Joomla Versionen 3.9 und 4.0 sollen nach Aussage der Entwickler gleichzeitig veröffentlicht werden.
Das Joomla-Team ist bemüht, das Upgrade auf Joomla 4 so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Ein Ausblick auf Joomla 4 - Was uns erwartet

Wir haben die Testversion Joomla 4.0 Alpha 2 für Sie unter die Lupe genommen. Hier unsere Eindrücke, Kritikpunkte und Infos. 

Die neuen Features im Überblick:

Für User: Design und User Interface

Für Webentwickler

Benachrichtiungsbox

Neu ist die notification box, in der aktuelle Informationen, Mitteilungen und Memos aufploppen. Ein nettes Feature, das man aus etlichen Softwareanwendungen und (sozialen) Netzwerken kennt.

joomla 4 notification box

Neues Joomla-Frontend und Backend-Template

Joomla 4 führt ein neues Front-End-Template ein: Cassiopeia. Das Responsive-Template Cassiopeia integriert Bootstrap 4 und ist v.a. auf eine optimale Darstellung auf Mobilgeräten ausgelegt.
Auch im Back-End von Joomla 4 findet man ein neues Template: Atum. Das Administrator-Template Atum umfasst wie cassiopeia eine Bootstrap 4-Integration, ist responsive und auf den mobilen Einsatz optimiert. Darüber hinaus verfügt es über eine verbesserte Benutzeroberfläche (dazu gleich mehr).
Der Name "Atum" wurde übrigens nicht zufällig ausgewählt. Er stammt aus der ägyptischen Mythologie und spielt auf Isis und Hathor aus Joomla 3 an.

joomla 4 front end cassiopeia

Neuer Medienmanager 

Joomla 4 hat einen neuen Media Manager in Petto. Neben einer verbesserten Benutzeroberfläche hat man erweiterte Funktionen.
Mehrere Dateien lassen sich bequem per Drag-and-Drop hochladen.
Es stehen mehr Werkzeuge zur Verfügung und die Dateien lassen sich besser verwalten. Man kann z.B. die Namen bearbeiten, Dateien verschieben und kopieren oder die Dateivorschau aktivieren.
Darüber hinaus wurde ein Bildbearbeitungsprogramm integriert. Damit kann man problemlos Bilder drehen, zuschneiden und die Bildgröße ändern.

joomla 4 media manager

Neues Sidebar-Menü

Joomla 4.0 Alpha 2 verfügt über ein neues Sidebar-Menü. Nun, nicht wirklich neu, eigentlich wandert das Menü oben auf die linke Seite und lässt sich ein- und ausklappen. Ein netter Effekt, aber keine wirkliche Neuerung. Es wirkt zwar "aufgeräumter” und auf den ersten Blick übersichtlicher, jedoch nimmt tendenziell die Klickrate zu und die Benutzerfreundlichkeit ab.

joomla 4 sidebar

Wenn man lang genug rumklickt, sieht man das Menü doppelt. In dem Fall wirkt das zweite überflüssig und etwas störend.

joomla 4 doppeltes menue

Verbesserte Beitragsseite

Bei der Beitrags-Übersichtsseite ist auf den ersten Blick keine große Veränderung zu den früheren Joomla-Versionen erkennbar. Auch nicht auf den zweiten...
Bei der Bearbeitungsoptionen der Beiträge hat sich was getan. Sie wirken übersichtlicher.
Funktionen, wie der Read-More Button, sind nicht nur mit einem kleinen Icon, sondern auch mit der Bezeichnung dargestellt.
Die Speicher-Funktionen sind auf einen button reduziert und in einem Dropdown angelegt, ein Wechsel von horizontaler zur vertikalen Navigation.

Wie man sieht, handelt es sich eher um kleine Änderungen und Anpassungen. Im Grunde hat man die gleichen Optionen und Funktion, jedoch geordneter und benutzerfreundlicher.
Gesamtfazit: Das Design und Interface ist zwar nichts Neues, die Funktionen wirken aber aufgeräumter. Die Klickrate ist sicherlich etwas höher, jedoch zugunsten der Übersichtlichkeit.

joomla 4 beitragsseite

Bootstrap 4-Integration

Joomla 3 läuft derzeit auf Bootstrap 2. Joomla 4 setzt einen drauf und wird in das Bootstrap 4-Framework wechseln. Die Bootstrap 4-Integration ermöglicht Entwicklern, neue Designs zu erstellen.

PHP 7

PHP 7 ist die Mindestanforderung für Joomla 4. Der Grund liegt in der Effizient. PHP 7 erfordert weniger Ressourcen. Dies kann wiederum die Wartungskosten und sogar den Energieverbrauch senken. Mit PHP 7 kann Joomla 4 doppelt so viele Anfragen pro Sekunde ausführen als Joomla 3, das derzeit auf PHP 5.6 läuft. 

Codebase und Leistung

Das Joomla-Team arbeitet daran, die Codebasis zu optimieren und die Leistung zu verbessern. In Joomla 4 soll eine höhere Codierungsqualität erreicht werden. Über 1000 veraltete Klassen und Funktionen aus Joomla 3.8 werden dadurch abgelöst.

Fazit: Joomla 3 versus Joomla 4 auf einen Blick

Bootstrap 2 versus Bootstrap 4

PHP 5.3 versus PHP 7

Responsive versus mobile-first

Leistung/Ladezeit: gut versus besser

Codierungsqualität: hoch versus höher

Wir freuen uns schon auf die weiteren Fortschritte und Verbesserungen der Joomla 4-Features und sind gespannt auf das Release. Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Bei Fragen, Anregungen oder Sonstigem können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen.

Quellen

Kontaktformular