• sketch.media BlogDer Blog von sketch.media

Dark Mode, Night Mode, Dunkelmodus, Nachtmodus, Light-on-dark ... wie man diesen Trend auch nennt, er ist gerade in aller Munde und gefühlt in jeder Anwendung und App. Doch ist der Hype gerechtfertigt? Was bewirkt der Dark Mode aus Designsicht? Ist er nur was fürs Auge oder auch gut für die Augen, wie Befürworter behaupten? Und welchen Einfluss hat er auf die Akkulaufzeit? Das nötige Hintergrundwissen, interessante Fakten sowie Vor- und Nachteile gibt es hier.

Dark oder Light Mode - Was gefällt Ihnen besser?

sketch trennlinie

Dark Mode versus Light Mode

Ein Beispiel (youtube) 

youtubelightmode small

youtubedark

youtubelightmode 2

was ist dark Mode? 

light mode

Die Standardeinstellung bei Betriebssystemen, Programmen und Anwendungen ist der Light Mode (helle Modus), also dunkler Text auf weißem Hintergrund.

Der Dark Mode (dunkle Modus) ist eine optionale Anzeigeeinstellung für Benutzeroberflächen, wie Smartphones. 

Beim Umstellen auf den Dark Mode, wird anstelle des standardmäßig dunklen Textes auf einem hellen Bildschirm ein heller Text (weiß oder grau) auf einem dunklen oder schwarzen Bildschirm angezeigt.

Die Giganten Google, Apple, Microsoft, Samsung, Facebook, Twitter und immer mehr Apps und moderne Websites verfügen inzwischen über systemweite Dunkelmodi, auf die man mit wenigen Klicks umschalten oder sie schnell einrichten kann. Die Nutzer haben die Wahl und entscheiden sich laut Studie von Android Authority zu fast 90% für den Dark Mode. 

Ist es an der Zeit, auf die dunkle Seite zu wechseln?

dark mode

Einige Apps, wie Spotify, haben sich schon immer für die dunklere Seite des Farbspektrums entschieden.

Aber der Dark Mode ist nicht zu verwechseln mit Dark Themes bzw. schwarzen Websites.
Im Unterschied zum Dark Theme (dunklen bis schwarzen Websites als Designelement) lässt sich der Dark Mode an- bzw. ausschalten.

Die Idee hinter dem Dunkelmodus ist, dass er das von den Bildschirmen der Geräte abgestrahlte Licht reduziert und gleichzeitig die für die Lesbarkeit erforderlichen Mindestfarbkontraste beibehält.

Einige Experten sprechen in diesem Zusammenhang von digitaler Augenüberlastung oder auch vom Computer Vision Syndrom. Und sind der Meinung, dass der Dunkelmodus v. a. Menschen mit Lichtempfindlichkeit oder Sehschwäche helfen kann. 

Back in Black - Ist der Dark Mode wirklich so neu?

Die damaligen Bildschirme waren monochrom und arbeiteten auf Basis von Kathodenstrahlröhren. 

Um auch Menschen, die keine Programmierer waren, zur Nutzung von Computern zu bewegen, wurden die Benutzeroberflächen allmählich so angepasst, dass sie Papier ähnelten.
Sprich, man versuchte die klassische Farbverteilung von weißem Papier und dunkler Schrift zu imitieren.

Die Wissenschaft hinter dem dunklen Modus ist immer noch ein wenig zwielichtig, mit vielen widersprüchlichen Ansichten und Beweisen über seine Vorteile.

Der Dark Modus ist gar nicht so neuartig und innovativ, wie man meint. 

Vor allem diejenigen von uns, die sich z. B. noch an den Videotext aus den 80- und 90-er Jahren erinnern, wissen, dass da schon gern ein blaugrüner oder gelber Text auf schwarzem Hintergrund angezeigt wurde.

Windows 95 hatte aus historischen Gründen noch einen einschaltbaren Dark Mode, der aber wenig genutzt wurde.

Auch die Bildschirme von Computern nutzten ursprünglich standardmäßig und systembedingt eigentlich nichts anderes als das, was wir heute als Dark Mode kennen.

Was sind die Vorteile des DArk modes?

darth vader
  • Er ist besser für schwache Lichtverhältnisse geeignet - so können Sie Ihr Handy im Bett benutzen, ohne Ihren Partner wach zu halten, oder im Kino, ohne andere zu stören
  • Ihr Handy strahlt weniger blaues Licht aus, das Sie wach halten kann (wenn Sie Ihr Handy vor dem Schlafengehen benutzen)
  • Sie verbrauchen weniger Energie, sodass der Akku Ihres Handys länger hält
  • Kann die Belastung der Augen und trockene Augen bei schlechten Lichtverhältnissen reduzieren

Was sind die Nachteile des Dunkelmodus?

akten
  • Umstritten: Einige Experten sagen, dass es einfacher und gesünder ist, Text vor einem dunklen Hintergrund zu lesen, da dies die Augen entlastet, während andere Studien zum gegenteiligen Ergebnis kommen
  • Hell-gegen-dunkel ist nicht immer besser für die Augen - Text kann verwaschen erscheinen und die Augen ermüden
  • Es kann schwierig sein, lange Inhalte oder Texte im dunklen Modus zu lesen
  • Es gibt eine hitzige Debatte darüber, ob der dunkle Modus die Akkulaufzeit des Smartphones wirklich verlängert

Die Vorteile kritisch betrachtet

Der Dark Mode erfreut sich großer Beliebtheit, denn er sieht nicht nur ansprechend aus, ihm werden auch einige Vorteile nachgesagt.

Aber stimmt das?

Dark Mode - Wirklich besser für die Augen?

auge

Ein klares Jein.

Heller Text auf dunklem Hintergrund kann in einem gut beleuchteten, sonnigen Raum schwer zu lesen sein und dadurch werden die Augen sogar noch mehr beansprucht, v. a. bei blendendem Gegenlicht und Sonnenstrahlen auf dem Display.

Was tun?

Man kann beide Modi nutzen, je nach Tages- und Jahreszeit, Sonneneinstrahlung und Programm (je nachdem, was man eher tagsüber nutzt im Light Mode und am Abend im Dark Mode).

Zudem kann man auch mit verringerter Helligkeit arbeiten, statt ständig zwischen den Modi zu wechseln. Das schont sowohl die Augen als auch den Akku.

Dark Mode - Wirklich Akku Schonend?

mobilephone headphones

Auch hier muss man abwägen und kann keine allgemeine Aussage treffen.

Wenn Sie ein Handy mit einem älteren LCD-Bildschirm haben, wird der Dark Mode Ihren Akku nicht wirklich schonen, da die Hintergrundbeleuchtung dauerhaft aktiv ist.

Eine Verlängerung der Akkulaufzeit ist nur bei OLED-Displays (organische Leuchtdiode) möglich, und fällt auch hier nur bei maximaler Helligkeit tatsächlich ins Gewicht.

Darüber hinaus greifen viele Apps und Programme im Dark Mode auf Grautöne und nicht Schwarz zurück, wodurch die Pixel beleuchtet werden und auch bei OLED-Bildschirmen nicht komplett deaktiviert sind.

 

Exkurs: Dark Theme und Schwarz als Design Element

  • Ausdruck verleihen
    Schwarz hat eine eigene Wirkungsmacht und strahlt Eleganz, etwas Geheimnisvolles, Hochwertiges und Edles aus, v.a. in Verbindung mit Metallfarben, wie Gold.

Mehr zu Farben und Ihrer Wirkung 

  • Aufmerksamkeit wecken
    In Verbindung mit intensiven und kontrastreichen Farben bringt man das Design zum Leuchten.

Beispiel Dark Theme

  • Schwerpunkte setzen
    Mit einem schwarzen / dunkeln Hintergrund kann man die Fokussierung der Nutzer leichter auf bestimmte Schlüsselelemente lenken. 
    Daher eignet sich eine Dark Theme besonders gut für ein klares und minimalistisch gehaltenes Design.
    Auch Texte (mit denen man beim Dark Theme sparsam umgehen sollte) wirken betonter als bei einem hellen Design und sind ein echter Augenmagnet.

  • Wann wird die Website / App aufgerufen?
    Ein weiterer Aspekt für die Wahl eines dunklen Designs ist der Nutzen der Website oder App.
    Dabei ist es wichtig, sich zu überlegen, ob die Website eher am Tag oder abends / nachts aufgerufen wird.

    Eine reine Informationsseite der Agentur für Arbeit, bei der das besondere Gewicht auf Lesbarkeit und Usability liegt, wird eher tagsüber aufgerufen.

    Eine Unterhaltungsseite wie Reddit (Social-News-Aggregator) oder Discord (ein Onlinedienst für Instant Messaging, Chat und Videokonferenzen, der ursprünglich für Computerspieler geschaffen wurde) werden eher zur dunklen Stunde genutzt.

Dunkelmodus aktivieren

Windows 10

Rechtsklick auf dem Desktop > Anpassen > Personalisierung > Farben > Modus auswählen (Standardmäßiger Windows-Modus, Standard App Modus)

Beliebte Apps

Facebook Messenger

Profilbild > Option für den dunklen Modus einschalten

Twitter

iOS - Profilbild (oben links) > Einstellungen und Datenschutz > Anzeige in iOS > Dunkelmodus einschalten
Android - Profilbild (oben links) > Einstellungen und Datenschutz > Anzeige und Ton > Dunkelmodus einschalten

Gmail

Einstellungen > Allgemeine Einstellungen > Thema > hell, dunkel oder Systemstandard auswählen

YouTube

iOS - Profilbild > Einstellungen > Aussehen > Dunkles Thema
Android Profilbild > Einstellungen > Allgemein > Dunkles Design

Ein Fazit

Letztendlich bleiben die Meinungen zum Dark Mode geteilt.

Ob man es hell oder dunkel haben will, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen.
Und ja, warum dem User nicht etwas Individualität und Design-Optionen anbieten.

Ein Allheilmittel für Augen und Akku ist der Dark Mode aber nur begrenzt.

Vorsicht - Wenn Dark Mode, dann richtig 

Beim letzten Google Chrome Update wurde mit den Windowseinstellungen experimentiert.

Bei Aktivierung des Dark Modes wurden nicht nur die (Task-)Leisten und Anwendungen des Betriebssystems umgefärbt, sondern alle Websites automatisch umgestellt ... was in den meisten Fällen eher zu einem "unansehnlichen Modus" führte.
Denn die meisten Websites sind (noch) nicht auf verschiedenen Modi ausgerichtet und dementsprechend codiert / programmiert. 

Dieses Update wurde inzwischen wieder zurückgefahren.

Haben Sie Fragen oder wollen Ihre Website für den Dark Mode rüsten / personalisieren?
Wir beraten Sie und helfen Ihnen gern bei der technischen Realisierung.

Kontakt aufnehmen

Quellen:

Hi, ich bin sketchy!
Kann ich helfen?