• Tastatur und KaffeeWerbeagentur Regensburg - Tastatur und Kaffee
  • Bundstifte - Illustration, Design und ZeichnungenIllustration, Sketch, Skizze
  • Werbeagentur weltweit - made in GermanyIllustration - Stifte und Globus

In diesem Beitrag erklären wir, wie man mit einer kostenlosen Bildbearbeitungssoftware Bilder zuschneiden, verkleinern und ggf. farblich optimieren kann. Die Ergebnisse können z.B. als Slider-Bilder verwendet werden.

Download und Installation von GIMP 2

Sollte die Software noch nicht vorhanden sein, kann diese ganz einfach auf der offiziellen Website von GIMP heruntergeladen werden: https://www.gimp.org/downloads/

Folgt man den Installationsanweisungen, ist die Software in einigen Minuten einsatzbereit.

Anlegen einer Datei-Vorlage für den Bildslider

Die simpelste Möglichkeit, immer die korrekten Maße zu erhalten, ist eine Grunddatei anzulegen, welche die gewünschten Maße enthält. Für Bildslider unserer Webprojekte werden die Soll-Maße meistens von uns vorgegeben. Für das Beitragsbeispiel wählen wir 1200x300 Pixel bei 72 dpi.

Wenn GIMP gestartet ist, kann über Datei -> Neu eine Formatvorlage angelegt werden.

01 slider vorbereiten datei anlegen

Als Ergebnis erscheint eine weiße Fläche auf dem grauen Hintergrund des GIMP-Programms.

Zur Erleichterung der Bedienung sollte die weiße Fläche komplett sichtbar sein. Dies muss ggf. über die %-Ansicht angepasst werden.

02 slider vorbereiten ansicht

Somit ist die Format-Vorlage eingerichtet.

Einbau des Bildes in die GIMP-Vorlage

Öffnet man die Windows-Explorer, kann man in gewohnter Weise seine Bilder auf der Festplatte suchen. Wenn das passende Bild gefunden ist, eignet sich die Drag & Drop Methode am besten, um das Bild in die Formatvorlage innerhalb von GIMP zu schieben. Mit gedrückter linker Maustaste kann das Bild vom Explorer direkt ins Programm manövriert werden.

03 slider vorbereiten drag drop

Bei der Auswahl des richtigen Bildes sollte vor allem darauf geachtet werden, dass das Bild über eine ausreichende Dateigröße verfügt, d.h. nachdem Import sollte die weiße Fläche der Formatvorlage komplett überdeckt sein.

Hier ein Negativbeispiel:

04 slider vorbereiten zu klein

Um den gewünschten Bildausschnitt zu erhalten, gibt es zwei Methoden:

Bild kleiner skalieren

Das Bild ist in der Regel größer als die Formatvorlage. Daher ist der erste Schritt zunächst das Bild zu verkleinern, um möglichst viel in dem vorangefertigten Ausschnitt darzustellen.

Dies kann mit dem Skalieren-Werkzeug realisiert werden, welches zunächst ausgewählt werden muss. Anschließend kann man mit der linken Maustaste in das Bild klicken und durch „Ziehen“ bzw. Hin- und Her-Bewegungen mit der Maus das Bild größer und kleiner skalieren. Durch zusätzliches Festhalten der STRG-Taste wird gewährleistet, dass das Seitenverhältnis beibehalten wird.

05 slider vorbereiten skalieren

Bild verschieben

Wenn das Bild in gewünschter Größe eingerichtet ist, kann das Verschieben-Werkzeug gewählt werden, um den Bildausschnitt zu verbessern. Nach der Auswahl des Verschieben-Werkzeugs kann mit linker gedrückter Maustaste das Bild im Ausschnitt verschoben werden.

06 slider vorbereiten verschieben

Fertigen Bild-Slider exportieren

Wenn alle Korrekturen erledigt sind, besteht der letzte Schritt darin, das in GIMP erstellte Slider-Bild als .jpg oder .png Datei zu exportieren. Dies erfolgt über das Menü: Datei -> Exportieren nach…

Folgende Einstellungen müssen vorgenommen werden:

  • Auswahl des richtigen Datei-Typs; in der Regel das jpg-Format
  • Vergeben eines gültigen Dateinamens. Für das Web empfehlen sich folgende Grundregeln:
  • Keine Leerzeichen. Besser: Unterstriche
  • Keine Großschreibung
  • Keine Sonderzeichen oder Umlaute

07 slider vorbereiten exportieren