• Webdesign, Webhosting Webdesign, Webhosting, Internet - sketch

Mit dem Chrome Update zum 1. September 2015 wird Google einige Flash Inhalte nicht mehr direkt abspielen. Viele Dienste und Anbieter sind mittlerweile längst auf HTML5 umgestiegen und es ist auch langsam Zeit, dass diese veraltete Technik aus dem Netz verschwindet.

Chrome kann Flash immer noch abspielen

Flash stellt immer noch ein Problem für Mobilgeräte und Tablets dar, weil es nicht direkt wiedergegeben werden kann. Deshalb ist es auch im Sinne der Nutzer, dass diese Technik vollständig aus dem Desktopbereich verschwindet. Mit dem Update von Chrome wird nicht komplett auf die Unterstüztung von Flash verzichtet, sondern nur die automatische Abspielfunktion deaktiviert. Dies betrifft hauptsächlich Werbung, die viele Nutzer aufgrund von Adblockern sowieso nicht mehr wahrnehmen. Flash-Elemente, die direkt auf einer Webseite eingebunden sind, werden nach wie vor abgespielt und funktionieren einwandfrei.

Dies sollte zur Folge haben, dass immer weniger Anbieter auf Flash setzen und ein weiterer Schritt Richtung HTML5-Verwendung getan wird. Google hat bereits in der Vergangenheit seine Videoplattform Youtube komplett auf HTML5 umgestellt.

sketch.media
Alte Nürnberger Straße 1
93059 Regensburg
Telefon: 0049 941 200 000 60

Straßermühl 1
94505 Bernried
Telefon: 0049 941 200 000 60